Ursprung des Pfadfindens

„Der wahre Weg, Glück zu erlangen, besteht darin, andere Menschen glücklich zu machen. Versucht, die Welt ein bisschen besser zurückzulassen, als ihr sie vorgefunden habt.“

- Robert Baden-Powell -

Baden Powell - Gründer der Pfadfinder


skynews-baden-powell-scouts_5013307-3.jpg

Sir Robert Stephenson Smith Baden Powell (BiPi ist die Abkürzung), war ein britischer Kavallerie-Offizier und Gründer der Pfadfinderbewegung. Er wurde am 22. Februar 1857 in London geboren.


Ursprünglich sollte der Soldat Robert Baden-Powell 1907 Jungs fürs Militär begeistern. Um seine Ideen praktisch zu testen, veranstaltete er 1907 auf Brownsea Island ein experimentelles Zeltlager für 22 Jungs: Das war die Geburtsstunde der Pfadfinder.


Ihm wurde für seine Armeezeit und für seine Verdienste zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen übergeben. Darunter auch die Auszeichnung zum Pfadfinder-Baron 1929.


Baden Powel starb am 8. Januar 1941 im Alter von fast 84 Jahren in Nyeri, Kenia.

Olave St. Clair Baden-Powell


op.jpg

Olave St. Clair Baden-Powell, Baroness Baden-Powell wurde am 22. Februar 1889 geboren. Sie war die Ehefrau von Robert Baden-Powell und Mitbegründerin der Pfadfinderinnenbewegung.


In Jahre 1917 übernahm sie die Leitung der Pfadfinder-Mädchen von Agnes Baden-Powell, der Schwester von Robert Baden-Powell. 1930 wurde sie zum „Chief Guide of the World“ ernannt und führte bis zu ihrem Tod die Pfadfinderbewegung der Mädchen.


Am 19. Juni 1977, im Alter von 88 Jahren, starb Olave im Birtley-Haus, in Bramley, England.

Thinking Day - 22. Februar


1925-2.jpg

Im Januar 1912 traf Olave St. Clair Baden-Powell auf einer Reise nach New York, den auf den Tag genau 32 Jahre älteren Robert Baden-Powell.


Sie verliebten sich, heirateten am 30. Oktober 1912 und bekamen drei Kinder (Peter, Heather und Betty).


Pfadfinder nennen den gemeinsamen Geburtstag, den 22. Februar, Thinking Day, um an die Arbeit des Ehepaars Baden-Powell zu erinnern und es zu feiern.

Agnes "Azzie" Baden-Powell


Agnes2.jpg

wurde am 16. Dezember 1858 geboren. Sie war die Schwester von Robert Baden-Powell und die erste Weltführerin der Pfadfinderinnen nach deren Gründung im Jahr 1910.


Die Führung der Pfadfinderinnen gab sie 1917 an Olave Baden-Powell, der Ehefrau von Sir Robert Baden-Powell, ab. Sie blieb jedoch stellvertretende Vorsitzende der Girl Guides bis zu ihrem Tod am 2. Juni 1945 im Alter von 86 Jahren.