Was tun Pfadfinder?

  • Du bist gerne in der Natur?
  • Du möchtest Pflanzen und Tieren besser kennenlernen?
  • Du hilfst gerne und möchtest die Umwelt schützen?
  • Du hast Ideen und bist kreativ?
  • Du magst Abenteuer, Zeltlager, Lagerfeuer?
  • Du möchtest Verantwortung übernehmen?

Dann bist du bei den Pfadfindern genau richtig.


Denn bei der Pfadfinderei stehen die Natur und Umwelt im Mittelpunkt des Geschehens. Du bist die meiste Zeit draußen - also auch bei bei Regen, Schnee und kälteren Temperaturen.


Du lernst viel über Pflanzen, Tiere und wie man neue Lebensräume erschafft. Gemäß dem Motto von Lord Robert Baden Powell, Gründer der Pfadfinder:


„Versuche, die Welt ein wenig besser zu hinterlassen, als ihr sie vorgefunden habt. Jeden Tag eine gute Tat“.


Ein Pfadfinder ist kein Einzelkämpfer. Nur miteinander im Team, als eingespielte Gruppe können zusammen Aufgaben bewältigt werden. Wöchentliche Treffen der Gruppen, die von den ehrenamtlichen Leiterin und Leiterinnen organisiert werden, schaffen genau dieses Zusammengehörigkeitsgefühl.

Pfadfinder probieren sich aus, experimentieren, spielen und übernehmen nach und nach Verantwortung.


Gehe mit "kindlicher Neugier" und offenen Augen und Ohren in die Natur.


Also: Raus aus dem Alltag - rein in die Natur.

Natur- und Umwelt


IMG_20220429_113143-1.jpg

Für die Insekten sind Wildwiesen ein sehr wichtiger Lebensraum. Wir möchten den Insekten ihre Lebensräume vergrößern und legen daher viele Wiesen an und pflegen diese.

Müll gehört nicht in die Umwelt. Das wissen sogar die Kleinsten. Leider werfen immer noch zu viele Menschen ihren Müll in die Umwelt. Tiere verenden teilweise daran. Wir sammeln daher Müll auf und schauen, dass wir so viel Müll wie möglich vermeiden.

  • Wildwiesen anlegen
  • Müll sammeln
  • Aus Altem Neues erstellen

Tierprojekte


butterfly-4396444-2.jpg

In der Natur leben viele Tiere. Seid hautnah dabei, entdeckt, beobachtet, hört und fühlt die verschiedenen Tiere.

  • Tiere sehen, hören, fühlen
  • Fährten lesen, Spuren erkennen
  • Neue Lebensräume schaffen (Benjeshecken usw.)
  • Igelhäuser, Nistkästen, Fledermauskästen etc. bauen
  • Fütterung in besonderen Lebenssituationen
  • Blumenwiesen anlegen

Abenteuer erleben


tents-801926-2-2.jpg

Beim Zeltlager mit Lagerfeuer, über dem Feuer kochen, grillen und/ Stockbrot essen. Während der Nachtwanderung Glühwürmchen finden, Fledermäuse beobachten und andere spannende Dinge erleben.

  • Zeltlager mit Lagerfeuer & Stockbrot
  • Freizeitfahren an die Ost- oder Nordsee
  • Wandern, sich nur anhand von Kompass und Karte fortbewegen
  • Überleben in der Natur (Survival/ Bushcraft/ Wintercamp ohne Zelt, Hütte, Strom, fließend Wasser, Feuerzeug und/ Streichhölzer, Prepperbasics, 1. Hilfe, Ernährung nur durch die Natur - Angeln, Fischen, Pflanzen aus der Natur)

Ernährung, Selbstversorgung, Pflanzenkunde


background-1.jpg

Mit den Familien und Kindern pflanzen wir auf Hochbeeten Kräuter und bauen Gemüse an. Aus der Ernte der Obstbäume und - Sträucher zaubern wir im Spätsommer Säfte, Salate und andere leckere Gerichte.

  • Beete anlegen und pflegen
  • Anbau Gemüse, Kräuter, Obst etc.
  • Aus der Ernte leckere Säfte, Salate und andere Gerichte zaubern
  • Essbare Wildpflanzen, - Kräuter kennen und nutzen
  • Pflanzen- und Pilzkunde
  • Kochen, braten, backen

Forschen, entdecken & Experimente


sonnenuhr-selber-bauen-aufmacher-00086114-florapress.jpg

Wie funktioniert was genau? Kann man wirklich Schätze finden? Befindet sich in der Milchstraße wirklich Milch?

  • Das Wetter bestimmen
  • Schätze mit einer Sondel suchen
  • Wasserspiele
  • Sonne, Mond & Sterne, die Uhrzeit nach einer Sonnenuhr lesen
  • Knotenkunde
  • Mit einem Funkgerät kommunizieren
  • Trinkwasser selber produzieren
  • Werken, basteln, nähen usw.

Kind sein - Kindheit leben


child-39003911.jpg

Um eine gute Basis fürs Leben zu erhalten, müssen Kinder Kind sein dürfen. Genau dies wird in der heutigen Zeit immer weniger möglich, da sie vermehrt Stress und Leistungsdruck ausgesetzt sind.


Bei uns sollen sie - unter Berücksichtigung von möglichen Gefahren und unter Aufsicht - all das wieder dürfen, was ein Kind, ohne groß Nachzudenken tut, um glücklich zu sein:

  • Spielen
  • Toben
  • Klettern und balancieren
  • Matschen und sich selber fühlen